Spitzenspiel der M18 Leistungsrunde in der THS

An diesem Spieltag trafen Hamburgs beste Spieler Jahrgangs ´92 und ´93 aufeinander. Die ungeschlagene Pinneberger M18 empfang den Hamburger Meister des letzten Jahres SV Bramfeld. Das Hinspiel hatten die Bramfelder nur knapp verloren und auch diesmal sollte es ein Basketball Krimi werden.

Um auf sicher zu gehen brachte der Trainer der Bramfelder Mannschaft diesmal drei seiner Nachwuchs Bundesliga Spieler mit. Unser VfL ließ sich aber nicht sonderlich von der Größe des Gegners beeindrucken. Nach anfänglichen Schwierigkeiten fanden unsere Jungs immer besser ins Spiel. Beide Mannschaften nutzten die erste Halbzeit um sich gegenseitig zu beschnuppern und spielten einen eher vorsichtigen Basketball, wobei sich Bramfeld einen kleinen Vorsprung von 6 Punkten ausgearbeitet hat.

Große Probleme hatten unsere Pinneberger die gegnerischen Center zu verteidigen. „Es kommt nicht so oft vor, dass man es im Spiel mit mehreren 2 Meter Spielern zu tun hat. Leider sind wir auf solche Situationen nicht vorbereitet.“ so der Coach der Pinneberger Zoran Krezic. Sowohl im Spielaufbau als auch auf den Flügelpositionen machten unsere Jungs die bessere Partie. Zum Sieg sollte es allerdings diesmal nicht reichen. Es wird ein Wiedersehen geben.
Der Coach ist positiv eingestimmt: „Ich bin sehr stolz auf meine Jungs welche Fortschritte sie innerhalb kurzer Zeit gemacht haben. Wenn wir es schaffen unsere Trainingsbedingungen ein wenig zu optimieren dann sind wir ein unschlagbares Team in Hamburg.“

Punkte: Ruppert 29, Stielow 21, Pötsch 16, Haase 10, Kante 7, Abraham 5, Gebauer 1, Dierfeld, Jordan, Lienau, Bauer.
MU18 1 - 01.12.2009
Sponsoren