Es geht wieder los...

Lange haben wir darauf gewartet und das warten hat endlich ein Ende.
Die Saison begann bereits für einige Teams schon ab dem 08.09. und die Lungerphase in den Hallen wird auch wieder eingeleitet, wenn man die letzten Heimspiele so beobachtet hatte.
Es war einiges los vor der Saison, um einen geregelten Ablauf für alle Mannschaften zu planen.
Wir haben es im Herrenbereich endlich geschafft, die veralteten Strukturen in den unteren Teams zu verändern und die Teams möglichst effektiv zusammenzustellen, wobei bei zwei Teams der Spaß eigentlich mehr im Vordergrund steht, als bei den Anderen. Was aber nicht heißen soll, dass das nur 0815-Daddeltruppen sind.
Die 2. Herren, die eigentlich schon lange als Unterbau für die 1. Herren geplant waren, hat durch ihre beiden neuen Trainer Rouven + Daniel ein völlig neues Gesicht bekommen. Leistungsorientierte Spieler wurden aus den verschiedenen unteren Mannschaften zusammengefasst und mit einer kleinen Portion Jungster aufgefrischt.

Auch in den Jugendbereichen kommen wir langsam immer besser voran, was auch an der guten Nachwuchsarbeit von Rüdiger Knaack liegt, der mit einigen Leuten an verschiedenen Schulen erfolgreich AGs leitet.
Aber auch unsere anderen Jugendtrainer/Innen sorgen zur Zeit dafür, dass sich der EM-Effekt bei uns positiv auswirkt und sie die vielen neuen Leute, die zu ihrem Training kommen, auch langfristig bei uns halten können.

Das soll aber nicht heißen, dass alles rund läuft und wir uns über viele Sachen/Probleme auch den Kopf zerbrechen, wie wir die beste Lösung finden.
Meistens gelingt uns das und manchmal nicht so ganz.
Aber da wir das alle ehrenamtlich machen und keinen 24 Stundenjob haben, muss man uns auch mal den einen oder anderen kleinen Fehler eingestehen können, wenn wir mal nicht so gute Entscheidungen treffen, die dem einen oder anderen nicht passen.
Unsere Sparte besteht ja nicht aus einer Person, sondern aus zig Mannschaften, aktiven und passiven Mitgliedern!

Wie gesagt, es war im Vorfeld eine Menge zu tun, um den VfL auch langfristig in eine bessere Basketballzukunft zu führen und so was kommt nicht von alleine und Bedarf viel Planung und Zeit.

Wir im Vorstand machen uns Gedanken, wie wir nach und nach den VfL weiterhin ausbauen können, in welcher Hinsicht auch immer.
Daher möchte ich vielen an dieser Stelle nochmals ins Gedächtnis rufen, dass das Ganze, was hier so bei uns läuft, kein Selbstgänger ist und ohne die Hilfe von vielen „ kleinen Helferlein“ gar nicht umzusetzen ist.
Denn Hallenzeitung, Plakate, Verkaufsstände, Turniere, Feiern, Schiriansetzungen, Saisonablauf, etc, wird mal nicht so einfach nebenbei gemacht.
Deswegen möchte ich allen, die uns so tatkräftig unterstützen, sehr herzlich Danken, denn ohne euch würden wir das alles gar nicht schaffen.

Das gleiche Dankeschön geht natürlich auch an unsere „großen Helferlein“ im Vorstand, die alle ihre Sachen sehr gut machen.
Und auch wenn an vielen Tagen die E-Mail Leitungen in Hamburg und Umgebung reichlich glühen haben wir doch alle ein Ziel vor Augen: VfL Pinneberg Basketball nach vorne zu bringen...!

Marcel für den Vorstand

zurück